Sie befinden sich hier

24.07.13 16:16

Pressemitteilung der Stadt Oberursel / Oberursel summt – Bienenvölker sind auf dem Rathausdach eingezogen

Erster Stadtrat Christof Fink und Herr Wesemann begutachten die neuen Bienen

Der Bienenzuchtverein Obertaunus e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberursel (Taunus) Bienenvölker auf dem Rathaus aufgestellt. Imker Rüdiger Wesemann hat hierfür gestern drei seiner jungen Bienenvölker und damit ca. 50.000 Bienen umgesiedelt.

Bienen liefern nicht nur Honig, sondern leisten auch einen erheblichen Beitrag zur Bestäubung vieler Nutz- und Wildpflanzen. Sie tragen damit aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt bei, da viele Pflanzen befruchtet werden, Samen und Früchte bilden, die wiederum zahlreichen Tierarten als Nahrungsgrundlage dienen.

Erstaunlicherweise gibt es gerade in Städten für Bienen und Blütenbestäuber noch jede Menge Lebens- und Nahrungsraum: auf Balkonen oder in Gärten, auf Grün- und Brachflächen, begrünten Dächern oder in Stadtparks und selbst auf Verkehrsinseln finden sie oft mehr Nahrung als auf dem Land. Beispiele für Bienen in den Metropolen der Welt gibt es bereits viele, ob auf der Oper in Paris, dem Dach der Museum für moderne Kunst in Frankfurt oder den Dächern von New York – die Bienen halten Einzug.

Erster Stadtrat Christof Fink: „Wir wollen am Beispiel der Bienen die Bedeutung von Natur, auch gerade im städtischen Bereich, aufzeigen und die Bevölkerung für das Thema Biodiversität sensibilisieren.“

Im nächsten Jahr spielen das Thema Biodiversität und dabei dann auch die Bienen anlässlich der 50jährigen Partnerschaft mit Epinay-sur-Seine eine besondere Rolle.

Weitere Informationen zur Imkerei findet man auf der Homepage des Imkerverein Obertaunus e.V. unter www.taunusimker.de.

Christof Fink

Erster Stadtrat

Kontextspalte