Sie befinden sich hier

11.11.2014 09:18

Aktuelles vom Bieneninstitut Kirchhain

Kursprogramm für 2015 zu finden unter: Kursprogramm 2015 Bieneninstitut Kirchhain

Mäuseschutz mit Kurzkontrolle der Bienenvölker

Mäuse können im Winter in Bienenvölker erheblichen Schaden anrichten. Die Besiedelung erfolgt oft schon im Herbst. Jetzt sollten daher die Fluglöcher mit Mäusegitter (5x5 – 6x6 mm) versehen werden.

Bei Böden ohne Gitter hat es sich gegen Schimmelbildung auf Randwaben bewährt, die volle Fluglochbreite belüftet zu lassen. Wie hier zu sehen, wird dazu jedoch der Bienendurchgang entweder mittig oder seitlich mit einem engmaschigen Gitter verengt, so wird Räuberei verhindert (gesehen bei N. Petersen).

Kontrollieren Sie bitte vorher durch Abkippen der Völker vom Boden, ob nicht schon eine Maus eingedrungen ist!

Achtung Varrooseschäden!

Überprüfen Sie dabei auch gleichzeitig das Beutengewicht (schwer, leicht) und die von Bienen belagerten Waben! Schwache Völker, die jetzt aktuell weniger als 5 Waben belagern, sollten Sie auflösen oder abtöten. Leere Kästen sind zu verschließen und bald abzuräumen. Untersuchen Sie eingegangene Völker mittels unserer Checkliste:

Kontextspalte