Sie befinden sich hier

Inhalt

Willkommen bei den "Taunusimkern"

Aktuelles

  • 30.11.2016

    Monatsversammlung im vorweihnachtlichen Rahmen - mit Film/Dias und kuriosen imkerlichen Geräten

    Datum: Dienstag, 13. Dez 2016 Beginn: 19:30 Ende: 21:30 Veranstalter: Bienenzuchtverein Obertaunus e.V. Ort: Vereinshaus Bad Homburg-Gonzenheim Monatsversammlung im vorweihnachtlichen Rahmen - mit Film/Dias und... [mehr]

  • 29.11.2016

    Oxalsäure: 2016 alle Völker behandeln

    Das Bieneninstitut in Celle empfiehlt in diesem Jahr ausnahmsweise alle Bienenvölker mit Oxalsäure zu behandeln. Der richtige Zeitpunkt für die Restentmilbung könnte schon bald sein.

  • 29.11.2016

    6. Weimarer Bienensymposium

    Freitag, 9. Dezember 2016, 17.00 Uhr bis Sonntag, 11. Dezember 2016, 15.00 Uhr, Deutsches Bienenmuseum Weimar

  • 29.11.2016

    Warnung vor Ameisenködern!

    Das Julius-Kühn-Institut warnt Imker vor dem Einsatz von zuckerhaltigen Köderpräparaten zur Bekämpfung von Ameisen mit dem Wirkstoff Fipronil.

  • 29.11.2016

    bild der wissenschaft: Leben und Umwelt - Umwelt: Neonicotinoide als Bienen-Verhütungsmittel

    Pestizide stören nicht nur die Orientierung von Hummeln und Honigbienen – einigen von ihnen wirken offenbar auch wie ein Verhütungsmittel. Werden Bienenvölker mit Pollen gefüttert, der feldtypische Gehalte von Neonicotinoiden enthält, wirkt sich...

  • 29.11.2016

    Meldepflicht für Bienen vorerst vom Tisch

    Nach langem Hin und Her gibt die EU-Kommission ihren Vorstoß auf, eine neue Registrierungspflicht für Imker zu fordern. Die EU will wissen, wie viele Imker es in Deutschland wirklich gibt. Das Ziel: Besser berechnen zu können, wie hoch die...

  • 29.11.2016

    Die Tankstellenbienen im Brutnest

    Ein Eckpfeiler des Zusammenlebens der Honigbienen ist die Weitergabe von flüssiger Nahrung von Mund zu Mund. Über diese sogenannte Trophallaxis wird nicht nur Nahrung weitergegeben, der Strom dient auch der Verbreitung von wichtigen Botenstoffen wie...

  • 29.11.2016

    Wie Bienen gegen die Varroa-Milbe kämpfen

    Die Bienenforschung versucht eine varroa-resistente Biene zu züchten. Doch wie weit ist sie und wann könnten unsere Bienen alleine mit der Milbe klarkommen? Ralph Büchler vom Bieneninstitut Kirchhain erklärt es und zeigt auf, warum wir weniger...

  • 16.11.2016

    Der Kleine Beutenkäfer

    Da der Kleine Beutenkäfer als großer Schädling in Bienenvölkern in Italien wohl noch nicht völlig bekämpft werden konnte, bitten einige Bieneninstitute weiterhin um erhöhte Vorsicht und ein wachsames Auge bei der Arbeit an den Völkern. Um ein... [mehr]

  • 16.11.2016

    Geheimnisse um Honigproduktion durch Bienen enthüllt

    Dank noch nie gesehenen Röntgenbildern von Honigbienenwaben konnte ein Forschungsteam von Agroscope und dem Institut für Bienengesundheit (IBH) der Universität Bern beobachten, wie Honig produziert wird. Das Team konnte mittels Computertomographie...

  • 16.11.2016

    Frankfurter Allgemeine Zeitung: Honig Flüssiges Gold

    Honig gilt als natürlich und gesund. Doch bei den Sorten im Supermarkt sollten Kunden aufpassen: Nicht immer steckt drin, was draufsteht – und steht drauf, was drinsteckt.

  • 16.11.2016

    VICE: High im Himalaya: Auf der Jagd nach halluzinogenem Honig

    Seit Jahrhunderten riskieren Mitglieder des Volks der Gurung an nepalesischen Felswänden ihr Leben, um wilden Honig zu sammeln. Er stammt von der in Nepal heimischen Apis dorsata laboriosa oder Kliffhonigbiene, der größten Honigbiene der Welt. Im...

  • 05.02.2015

    Sammlung von Skripten und Dokumenten für "Schnuppertag Bienenhaltung" und mehr von Dr. Pia Aumeier

    Frau Dr. Pia Aumeier (Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der AG Verhaltensbiologie und Didaktik der Biologie an der Ruhr-Universität Bochum) hat ihre Dokumentensammlung und Skripte veröffentlicht. Abrufen kann man die Sammlung unter folgender... [mehr]

  • 29.01.2015

    Steuern für Imker – klarere Regelungen im Anmarsch

    Zur Ermittlung des Gewinns aus Land- und Forstwirtschaft nach Durchschnittssätzen (§ 13a EStG) gilt: Bei Imkereien bis zu 30 Völkern wird kein Ertrag angesetzt.Bei 31 bis 70 Völkern beträgt der pauschale Gewinn 1.000,-- € im JahrAb 71 Völkern ist... [mehr]

  • Treffer 1 bis 14 von 99
    << Erste < Vorherige 1-14 15-28 29-42 43-56 57-70 71-84 85-98 Nächste > Letzte >>

Kontextspalte

Mitglied im

Landesverband Hessischer Imker e.V.